Tipp Kostenloses Steam-Wochenende
Das Brettspiel

Civilization - "The Boardgame" (Das Brettspiel)
Civilization Boardgame Eine Brettspielversion von Civilization ist seit Oktober 2002 auf dem Markt. Hersteller ist Eagle Games. Auf dieser Seite wollen wir das Spiel ein wenig beleuchten und einige optionale Verbesserungen vorstellen. Dazu zählen in erster Line die Downloads von Add-On Material, aber auch die Regeländerungen sind nicht zu verachten.
Kurzbeschreibung
Das Spiel liegt in englischer Sprache für 2-6 Personen vor. Die Spieldauer kann variieren, sollte aber mit den vollständigen Regeln durchaus mehrere Stunden betragen. Bei 6 Spielern mit Advanced Rules ist mit 6+ Stunden zu rechnen! Es sind insgesamt 3 Regelvarianten vorhanden: Einführungsspiel, Standard und Regeln für Fortgeschrittene. Das Spiel enthält mehrere hundert Plastik Figuren, die Städte, Siedler, Armeen, Flotten, Artillerie und Lufteinheiten aus 4 Zeitaltern repräsentieren. Mehr als 100 farbige Technologie- und Wunderkarten gehören ebenso dazu, wie das riesige Spielbrett (ca. 115 * 90 cm). Wer es noch nicht gelesen hat, sollte sich für weitere Informationen unbedingt das Preview bei wargamer.com anschauen. Civilization Boardgame
Add-On-Material zum Download
Handbücher
deutsche Regeln Die Deutsche Übersetzung des Original-Handbuch mit allen Regeln und vielen Abbildungen hat der Hersteller selbst zum Download bereitgestellt. Für die Übersetzung ist Eagle Games und nicht civ3.de verantwortlich!
Keine Angst, die Qualität der Übersetzung ist 1a. Das downloadbare File ist im MS-Word - Format (.doc)
Download now!
orginal Regeln Das Original-Handbuch des Spiels mit allen Regeln und vielen Abbildungen hat der Hersteller selbst zum Download bereitgestellt. Es entspricht 1:1 der dem Spiel beigelegten gedruckten Version und ist - logischerweise - in Englisch. Das downloadbare File ist im PDF - Format. Download now!
Techbäume
Techbaum1 Dieser Techbaum von Blutwolf ist ein must-have! Im Gegensatz zu dem Orginal-Baum ist dieser unglaublich übersichtlich. Kein Spieler, der das Spiel mit diesem Baum einmal gespielt hat, will ihn je wieder vermissen. Der Techbaum geht über 2 Seiten (am besten Vorder- und Rückseite eines Blattes bedrucken) und ist im PDF - Format. Download now!
Techbaum2 Der Original-Techbaum des Spiels wird direkt vom Hersteller selbst zum Download bereitgestellt. Es entspricht 1:1 der dem Spiel beigelegten gedruckten Version und ist - logischerweise - in Englisch. Das downloadbare File ist im PDF - Format. Download now!
Überichten & Add-Ons
Uebersicht Diese Übersicht ist ein weiteres must-have von Blutwolf! In der Übersicht werden alle wichtigen Dinge von den Kampfstärken der Einheiten bis zur kritischen-Ressource Tabelle übersichtlich nebeneinander zusammengestellt. Auch hier gilt: Kein Spieler, der das Spiel je mit dieser Übersicht einmal gespielt hat, will ihn je wieder vermissen. Format ist wie immer das PDF - Format. Download now!
Strategy Cards Die hier vorliegenden Strategy Cards sind meines Wissens eine Fan-Erstellung, könnten aber von der Professionalität her durchaus vom offiziellen Hersteller kommen. Die Fans wollen dem Spiel eine weitere Komponente geben - nämlich das erfüllen von Aufgaben. Das Spiel mit den Card ist ganz nett, vor allem für geübte CtB Spieler. Das ganze liegt im MS-PowerPoint - Format vor und ist (inclusive Rückseite) zum selbstausdrucken gedacht. Download now!
Druckfiguren Da zu dem Spiel zwar über 750 Figuren, aber nicht ein einziger Beutel mitgeliefert wird, verspüren viele Besitzer den Wunsch, sich eigene Beutel zu fertigen. In dieser Grafiksammlung gibt es für jede Figurensorte (22 Stück + einmal Münzen + einmal Maker) eine Grafik zum ausdrucken und auf einen Beutel aufbügeln. Alle Bilder sind in einem ansprechenden Blauton, um sich von dem Beutelhintergrund (vermutlich beige [baumwolle]) abzusetzen. Ich kann aus persönicher Erfahrung nur berichten: das lohnt sich, diese Beutel so anzufertigen. Die Grafiken liegen als Bitmap (.bmp) Datei vor, zusammengefasst in einem Zip Archiv. Download now!
Hausregeln Dieser Download enthält alle weiter unten auf dieser Seite aufgeführten Hausregeln als Word-Dokument zusammengefasst. Download now!
House Rules
"House Rules (Hausregeln)" werden kleine Änderungen am Regelwerk eines Spieles genannt, die im privaten Kreis genutzt werden um die Spielbalance weiter zu verbessern. Bei einem solch komplexen Spiel wie Civilization - the Boardgame ist es ganz logisch, daß einige House Rules in Umlauf sind.
An dieser Stelle haben wir von civ3.de versucht die kursierenden Hausregeln zu sammeln, zu bewerten und zu veröffentlichen. Alle hier aufgeführten Regeländerungen wurden in 6-Personen-Spielen getestet.

Anzahl der Spieler
Ein interessanter leider noch nicht von uns getesteter Vorschlag ist, die "Neue Welt" (Nord- und Südamerika) bei Spielen mit 4 oder weniger Mitspielern wegzulassen.

Technologiebaum
Der dem Spiel beiliegende Technologiebaum hat fast null Information. Wir möchten hier nocheinmal auf den ausgezeichneten Techbaum von "Blutwolf" verweisen (weiter oben auf dieser Seite, unter Downloads).
Änderungen:
  • Hanging Gardens bringen nur einen kostenlosen Siedler
  • Pyramiden bringen nur eine kostenlose Kavallerie
  • Printing Press kostet 60 Gold
  • Navigation statt Astronomy als Voraussetzung für Physics (Navigation ist sonst Sackgasse)
  • ab dem Industriezeitalter darf nur noch ein Wunder pro Runde und Spieler erworben werden

Rohstoffe
  • Das Einkommen durch die kritische Ressource ist vom Zeitalter abhängig: 10/15/20/25
  • 10 "No encounter"-Marker werden vor dem Verteilen der Rohstoffe aussortiert
  • Im Spiel wird, wenn eine Siedlung auf einem Feld gegründet wird, auf dem sich bisher keine Ressource und kein Punkt befindet, ein weiterer Marker vom Haufen gezogen. Wenn es sich um einen Rohstoffmarker handelt, wird dieser auf das Brett gelegt, alle anderen gezogenen Marker werden ignoriert.
    Dabei gibt es 2 Varianten:
    • Es wird ein dritter Haufen gebildet, auf den die oben aussortierten 10 "nichts"-Maker und alle vom Resthaufen gezogenen Nieten kommen. Damit ist die Wahrscheinlichkeit, eine Niete zu ziehen, nicht so groß
    • Alle Maker landen auf einem Resthaufen und alle Nieten werden dorthin wieder zurückgelegt. Damit ist Wahrscheinlichkeit, eine Niete zu ziehen SEHR klein
    Warum? Grund für diese Änderung war, daß es nichts bringt, in Landregionen ohne Rohstoffe eine Siedlung zu errichten. Eine solche Siedlung wird, wie der Spielverlauf zeigt, praktisch nie glücklich, und wenn sie unglücklich ist, bringt sie keine Erträge
  • In der Tabelle "Kritische Ressource" werden ALLE Edelsteine durch Edelmetalle ersetzt.
    Warum? Edelsteine sind mit der bisherigen Tabelle viel zu mächtig (Städte sind automatisch glücklich UND hohe Chance auf kritische Ressource), während die Edelmetalle erst in der Moderne zusätzliches Geld bringen können. Daher haben wir die Edelmetalle zulasten der Edelsteine gestärkt
  • nach gründen der Startsiedlungen werden alle nicht-ressourcen Maker entfernt. Jetzt zieht jeder der Spieler aus dem übrigen Makern solange, bis er zu jeder Siedlung eine Ressource hat. Hat man schon eine Glücklich-Ressource (Edelsteine/Wein) wird solange weitergezogen, bis man eine Nichtglücklich - Ressource hat
  • Wer ein Monopol auf eine Ressource besitzt, kann diese NICHT als krit. Ressource zählen. Monopol ist nur noch Monopol und zählt bei nicht anderem mehr (auch nicht bei der bestimmung der unterschiedlichen Ressourcem / Runde). Man kann aber bestimmen, ob man aus 4x irgendwas ein 3er Monopol und eine "normale" Ressource machen will

Veralten
  • Damit nicht zu viel Einheitenschrott aus längst vergangenen Zeitaltern auf dem Brett herum steht, können alte Einheiten grundsätzlich für 5 Gold (statt 2/3/4/5 Gold) an die Bank zurückgegeben werden
  • Einheiten aus dem vorherigen Zeitalter können noch (zum alten Preis) gebaut werden, bis eine entsprechende Einheit aus dem neuen Zeitalter entwickelt ist.
  • Stadterweiterungen können auch aus vorherigen Zeitaltern (zum alten Preis) gebaut werden
  • Wenn eine neue Technologie entwickelt wird, verfallen alle Ausbauten, die in Blutwolfs Techbaum 3 Reihen vorher stehen
    Man entwickelt "Printing Press" und bertitt somit die 2. Spalte es Mittelalters. Hiermit verfällt die 2. Spalte des Altertums mit "Code of Laws" und "Philosophy"
    Alternativ kann man auch spielen, daß bei jeder Entdeckung eines neuen Stadtausbaues der alte gleichen Typs verfällt, den der entdeckende Spieler wählt. Allerdings leidet unter dieser Regel arg die Übersicht

Sonstiges
  • der Entdecker erhält beim auswürfeln der kleinen Zivilization einen Bonus von +3
  • Bei der Eroberung einer Siedlung schrumpft diese um eine Größeneinheit.
    Dörfer verschwinden!

Beschaffung
Leider ist das Spiel seit einiger Zeit vergriffen (deutsche und englische Ausgabe). Manchmal tauchen noch einzelne Exemplare auf. Fachlicher Ansprechpartner der Civilization-Community ist in jahrelanger Tradition dazu Malte Kiesel, der das Fachgeschäft "Spieltraum" betreibt und Mitgliedern der Civilization-Community besondere Konditionen gewährt. Bei Interesse verfügt er zu diesem Thema über die neuesten Informationen:

Spieltraum
Malte Kiesel
Dielingerstr. 40
49074 Osnabrück
Tel: 0541-21152
Fax: 0541-2027218
Homepage: www.spieltraum.de
E-Mail: info@spieltraum.de

Disclaimer
Der auf dieser Seite beschriebene Vertrieb wird nicht von "civ3.de" durchgeführt, civ3.de bezieht auch keine geldwerten Vorteile aus dieser Aktion. Alle Angaben beruhen auf den beschriebenen Quellen, eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen ist ausgeschlossen.
topback to top Civilization III © Infogrames & Firaxis
All other trademarks belong to their respective owners.
© 2002-2007 team civ3.de